Berlin - 7News

Netzzeitung Berlin Nachrichten News Stammtischpolitik

Berlin schweigt – Sexuelle Übergriffe auf Kinder

Berlin – Informieren durch Werbung

Berlin schweigt: Die Berliner Politik und die Polizei schweigt oder verharmlost sexuelle Übergriffe jetzt schon auf Kinder. Von Flüchtlingen verübte sexuelle Übergriffe zu thematisieren, ist ein heikles Unterfangen. Die Debatte wird schnell emotional, und Streitende machen sich häufig Extrempositionen zu eigen. Doch über offenkundiges Unrecht den Deckmantel des Schweigens auszubreiten, ist sicher der falsche Weg.

Wie sollen wir unsere Kinder zu Anstand und Ehrlichkeit erziehen, wenn die Politik, teile der Medien, und die Polizei, unanständiges Verhalten und sexuelle Übergriffe hinnehmen und dazu schweigen? Etwas verschweigen kann eine Form der Lüge sein und zur Gefahr werden, weil es Täter ermutigt.

Sexueller Übergriff als Beleidigung verharmlost! Sexuelle Angriffe auf Kleinkinder in Berlin

Ob Nordafrikaner in Europa überdurchschnittlich oft Sexualstraftaten begehen, ist strittig. Überraschenderweise würde es nicht unbedingt helfen, zur Klärung dieser Frage Polizeistatistiken zurate zu ziehen. Der Grund dafür ist die für Außenstehende unverständliche Praxis, sexuelle Übergriffe häufig nur als Beleidigung einzustufen.

So berichtete der Berliner Tagesspiegel in seiner Online-Ausgabe vom 28.11.2016 darüber, dass zwei 16-jährige Flüchtlinge „vermutlich afghanischer Herkunft“ in einer Schwimmhalle im Prenzlauer Berg in Berlin, Mädchen an den Oberschenkeln begrapschten. Derselbe Artikel beantwortet die Frage, warum der Übergriff in keinem Polizeibericht erwähnt wurde. Demzufolge würden solche Delikte nur dann vermeldet, wenn sie ein besonders schweres Vergehen darstellten.

Ein schwerwiegendes Delikt stellte jener Vorfall dar, der sich im Oktober 2016 in einem Hallenbad in Marienbad ereignete. Dort hatten sieben meist aus Syrien stammende Jungen drei Mädchen eingekreist und an Busen und Po angefasst. Hier lautet der Vorwurf: „Beleidigung auf sexueller Grundlage“. Es fällt mir schwer zu glauben, dass die Vermischung – mit dem eher harmlosen Delikt „Beleidigung“ – keinen Versuch darstellt, sexuelle Gewalt zu verharmlosen. Und das scheint Methode, gerade in Berlin dahinter zu stecken! 

Opferschutz geht vor Täterschutz!

Wer will, dass diese Gesellschaft nicht weiter auseinanderdriftet, sondern zusammenwächst, muss Missstände benennen. Offen und schonungslos. Täterschutz darf keinesfalls vor Opferschutz gehen. Sexuelle Belästigung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat und gehört entsprechend geahndet. Eine Politik des „Deckeldraufhaltens“ ist hier völlig unangebracht. Sonst werden Betroffene ein zweites Mal zu Opfern gemacht – und zwar von den Institutionen, die ihnen Schutz bieten sollten.

Weiterführende Links zum Thema:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/nach-zwischenfall-in-prenzlauer-berg-uebergriff-im-bad-und-warum-nichts-im-polizeibericht-stand/14901112.html

https://www.welt.de/vermischtes/article159059232/Sieben-Jungen-umzingeln-und-begrapschen-Maedchen.html – Foto: pixabay




Berlin: Asylanten grapschen unsere Kinder in Bädern und Schulen an. Warum wird das wieder einmal von der Politik verschwiegen. Gib einen Kommentar zum Thema ab! Warum Berlin schweigt?

Share Button

3 Comments

Add a Comment
  1. Ich lebe in Berlin und kann euch sagen – hier wird schon in den Schulen gelogen und verharmlost. Sagst Du es aber einer Leherin – bezeichnet sie dich als voreingenommen. Und der Senat – lächerlich!

  2. Jana und Tina Berlin Wedding

    Würde ein deutscher Politiker oder besser ein Berliner Politiker/in seine Kinder in eine staatliche Schule in Wedding bringen. Nein – sie würden ohne besonderen Schutz nicht mal dort Einkaufen gehen. Ich habe einfach die Schnauze voll von diesen politischen Zombies, die uns mit Lügen und falschen Informationen als Idioten abstempeln. Wir, das Volk müßen in diesen Bezirken Leben, wo Deutsch eine Fremdsprache ist.

  3. Das geht doch schon in den Kindergärten los – Kinderhort. Und die Erzieher sind völlig hilflos und werden als Fremdenfeindlich beschimpft. Und unsere Staatsmach und das deutsche Fernsehen schweigt sich aus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

© 2017 bei der Berliner - 7News Netzeitung und Netzzeitung - Politik Unabhängig Überparteilich - Publiziert in Berlin Deutschland Europa und der Welt

Hinweis: Unsere Webseite Berlin-7news.com nutzt Cookies. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen