Berlin - 7News

Berlin Reportagen Nachrichten Stammtischpolitik News

Die verordnete Frauenquote in Deutschland

Deutsche und Berliner Politik: Die Frauenquote sollte es Frauen ermöglichen, sich auch in Chefetagen einen Stuhl sichern zu können. In vielen Berufen müssen Frauen doppelt so viel leisten, wie ihre männlichen Kollegen. Sie werden seltener befördert und erhalten in vielen Fällen auch nicht das gleiche Geld. Darum hat die Politik in Deutschland uns eine Quote verordnet.

Aus diesem Grund ist die Frauenquote sehr sinnvoll. Personalentscheidern wird die Pistole auf die Brust gesetzt, neben Männern auch Frauen in die Führungspositionen zu lassen.

Vor- und Nachteile von Frauen in Führungspositionen

Im Jahr 2013 förderte eine deutsche Personalberatung für Unternehmen zu Tage, dass weibliche Führungskräfte in der Männerwelt als sehr diszipliniert, diplomatisch und kommunikativ gelten. Zusätzlich spricht man Frauen eine besondere Emotionalität und Sensibilität zu. Männliche Kollegen dagegen gelten als statusorientiert, autoritär, machtbewusst und durchsetzungsstark. Frauen haben aber auch heute noch den Nachteil, dass sie zwischen Familie und Beruf pendeln müssen.

Das bedeutet, dass Krankheiten der Kinder oder die Öffnungszeiten der Schulen und Kindergärten häufig ein Grund sind, dass Frauen nicht so flexibel und mobil arbeiten können, wie ihre männlichen Kollegen. Die Familie darf trotz Karriere nicht zu kurz kommen. Ansonsten bekommt eine weibliche Managerin zwar Lob für ihre gute Arbeit und ihren Einsatz, wird dafür im privaten Bereich aber als Rabenmutter angesehen, die sich keine Zeit für die Kinder nimmt.

Frauenquote bringt nur bedingt Vorteile

Wenn Frauen tatsächlich Karriere machen möchten, dann ist die Frauenquote ein gutes Trittbrett. Werden aber Frauen in Führungspositionen gesetzt, die den Job nur aufgrund ihres Geschlechts und nicht aufgrund ihrer Fähigkeiten bekommen haben, dann macht sich schnell Frustration breit. Diese Frauen fühlen sich überfordert und haben mit männlichen Kollegen zu kämpfen, die sich übergangen fühlen. Das kann oder schürt in Unternehmen eine unnötige Unruhe.

Ein Bericht von Lilli Unruh für Berlin News

Unser Portal würde sich über Meinungen zum Thema durchaus freuen – Benutze bitte die Kommentar Funktion!

Hier eine Satire Video zum Thema – Viel Spaß!

 

Share Button

Berlin – Informieren durch Werbung

Updated: 4. Oktober 2016 — 10:32

3 Comments

Add a Comment
  1. Habt ihr euch mal Gedanken gemacht meine lieben Politiker was das soll? Wahrscheinlich nicht! Wenn ich mein Fernseher anschalte sehe ich nur noch Frauen. Wird wohl Zeit für eine Männerquote.

  2. Ich denke nicht das irgend eine Frau eine Quote braucht. Wichtiger für mich ist – was sie kann. Also die gleichen Voraussetzungen wie sie Männer auch haben. Berlin sollte einfach mal die Klappe halten und sich um die wichtigen Dinge in der Politik kümmern. Die völlig weltfremden Politiker, wissen doch überhaupt nicht was sich bei uns Bürgern derzeit Aufbaut.

  3. Schaut euch doch mal bei ARD und ZDF um. Da gibt es kaum noch einen Mann. Hier wurde komplett überzogen. Ich fordere ein Männerquote! Sofort !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

© 2017 bei der Berliner - 7News - Politik Unabhängig Überparteilich - Publiziert in Berlin Deutschland Europa und der Welt