CSU die waren Rechtspopulisten?

CSU die waren Rechtspopulisten

Man dachte immer die neuen Nazis sitzen in der AFD aber das scheint ein Irrtum zu sein, den die CSU wirkt auf mich noch einen Zacken schärfer. Mal abgesehen von den üblichen Meldungen über Neonazis und Putin-U-Booten, auf die ja nur noch Dumpfbacken reinfallen, wird ziemlich viel blauer, äh brauner, Dunst geredet, was die Flüchtlinge betrifft. Bayerns CSU hat panische Angst vor der Landtagswahl (mit gutem Grund, sie wird verlieren) und schlägt um sich wie ein Ertrinkender.

Alle Umfragen zeigen, die Mehrheit der Bundesbürger hat andere Sorgen als die Flüchtlinge, von denen sowieso immer weniger kommen. Dazu reicht das kleine Einmaleins. Renten und Hartz4 und steigende Mieten sind den Leuten mit gutem Grund viel wichtiger, und da hat die CSU gar nichts zu bieten.

Bei diesen Schaumschlägern hilft nur eines – konsequent weghören, wenn ihre Schreihälse rumpöbeln. Die CSU meint von Groß – Bayern aus die Welt regieren zu müssen und das mit Zustimmung von Teilen der CDU.

Diese Seppel aus dem Süden sind nicht mehr weit entfernt davon, Deutschland ins Bayrische Reich einzuverleiben. Es sei denn die Kanzlerin bäumt sich nochmal auf und feuert diesen Innenminister. Für mich ist diese CSU eine abartige nazistische Partei. Sowas hat sich die AFD immer gewünscht.

Foto Capri23 Pixabay