Deutschland USA – Trumps Mauer auch in Rheinland Pfalz

Deutsche internationale Politik: (B7N) Alarmstufe Rot in Deutschland, nachdem Präsident Trump angekündigt hat seine Heimat bzw. den Heimatort seiner Vorfahren zu besuchen, könnte es sein das eine etwa 500 Kilometer lange Mauer gezogen werden muss. Diese wäre ausschließlich dazu gedacht, die „Einheimischen also die Ureinwohner“ vor Herrn Trump zu schützen.

Das Nest – Kallstadt liegt an der deutschen Weinstraße und dessen Wein ist überregional bekannt. Möglich auch, das amerikanische Truppen den Ort im Vorfeld besetzen werden, um „Nuklear Raketen“ zum Schutz des Präsidenten zu installieren. Aber keiner weiß genaues und daher wird weltweit spekuliert, ob dadurch auch die Weinsorten in „Nuklear Rote Traube“ oder „Twitter Trump Rebe“ umbenannt werden sollten oder mutmaßlich müssten.

Die politische Elite in der Bundesrepublik, scheint derzeit von dieser „Besuchsankündigung“ des Donald Trump überfordert zu sein, oder noch nichts Genaues zu Wissen. Es wird aber in Teilen der Bevölkerung, so pfeifen es die Spatzen vom Dach, vermutet dass das kleine Dorf gemeinschaftlich auswandert, um Wein in Syrien anzubauen.

Allerdings behaupten die pfeifenden Spatzen vom Dach auch, das der BND schon einige Informationen zum Besuch des amerikanischen Präsidenten hat, die Akte: „das Nest“ liegt auch schon dem deutschen Kanzleramt vor. Hier ist man sich aber nicht sicher, wer laut Koalitionsvertrag, zuständig ist. Der SPD Juso Chef hat in jedem Fall sein Veto eingelegt, weil die geplante Mauer nach seinen Vorstellungen, nicht ins Weltbild der SPD passen. Sein Vorschlag lautet – Die Mauer darf nicht länger als 480 Kilometer sein und nicht höher als 2 Meter 90!

Werbung:


Auch Berlin könnte von Trumps Mauer Pläne betroffen sein

Würde sich die Bundesregierung nicht daran halten, könnten sich die Jusos vorstellen, Frau Nahles als Kanzlerkandidaten zu den nächsten Bundestagswahlen vorzuschlagen. Die Bundeskanzlerin sieht das allerdings nach Informationen von B7N gelassen. Wir schaffen das, war ihr Argument und auf ein paar Meter mehr, darf es nicht ankommen.

Sollte die einheimische Bevölkerung in Rheinland Pfalz, sich nicht anpassen wollen, gäbe es die Möglichkeit den „EU Türkei Flüchtlings Rückhalte Vertrag“ um das sogenannte FUG (Flüchtlings Umtausch Gesetz) zu erweitern, wonach für jeden deutschen „Trump Flüchtling“, tausend in der Türkei sitzende Syrer, in das kleine Dorf an der deutschen Weinstraße geschickt werden können. Und auch die Pläne im Notfall die deutsche Hauptstadt räumen zu lassen, sieht die Kanzlerin lächelt entgegen.

O Ha Ton – Dieses Berlin würde sowieso in ihrer Planung keine Rolle spielen, weil an jeder Ecke ein Regenbogen hängt. Aber für den Jens und den Kevin – wäre das wohl das Paradies fügte sie mutmaßlich hinzu. Die beiden könnten dann ohne diskriminiert zu werden, Hand in Hand Shoppen gehen. Worauf sich nach neusten Erkenntnissen von B7N, die AFD erheblich benachteiligt fühlt, weil Frau Doktor Weidel nicht als lesbische Frau in Betracht kommt.

Foto: meineresterampe by Pixabay

1 Comment

Add a Comment
  1. Jetzt mal in echt.. So unwahrscheinlich ist das doch gar nicht. Politisch ist der Trump doch eine geistige Null. Er stllt eine Gefahr für alle Menschen auf der Welt da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

code