Donald T. verhöhnt Europa – EU bricht ein

Und Europa? Das sind alles Schaumschläger, die den USA  in den Hintern kriechen. Die USA unter Trump können weder Freunde von Deutschland sein, aber auch nicht ein Partner Europas. Schmeißen wir diese Pfeifen endlich runter von unserem Kontinent. Dieser „menschen – verachtende“ Politiker, hat hier nichts mehr verloren.

Stellungnahmen/ Presse im Blick: Wer hat diese Kriege im nahen Osten zu verantworten, wenn ich den Irakkrieg sehe, war es die USA. Europa hat jetzt die „Arschkarte“ und wir noch von den Kriegstreibern verhöhnt. Europa hat die Vertreibung der Menschen nicht zu verantworten, muss aber Milliarden dafür aufwenden und soll weiter seine Rüstungsausgaben erhöhen. Die USA will Europa destabilisieren das ist das Ziel von Trump.

Trump ist ein unfassbar arroganter Kotzbrocken, der seinem Land mehr schadet als nützt. Sorgen machen muss man sich vielmehr um die Millionen Amerikaner, die ihn gewählt haben, weil er ein arroganter Kotzbrocken ist. Das sind nicht alles Idioten, sondern Egoisten aus Verzweiflung.

Trump ist klasse! Trump ist das Sprachrohr all der unzufriedenen und frustrierten Menschen, die eigentlich gar nicht wissen, was sie eigentlich stört. Satt vom Wohlstand, Frieden und überfordert mit Freiheit und Demokratie. Allen anderen zeigt Trump drastisch, welch andere Welt auf uns wartet, wenn dieser widerwärtige Populismus und Protektionismus weiter Einzug auch in Europa hält. Am Ende, wenn alle sich in ihrem Hass und Verblendung gegenseitig die Köpfe eingeschlagen haben, stehen der Geschäftsmann Trump und seine Speichellecker mit ein paar Milliarden mehr auf dem Konto da. Nicht mehr und nicht weniger ist sein Ziel.

Arrogant & Selbstherrlich – Abartige Politik der USA und versteinerte Europäer.  

Ich will mich gar nicht an dem Mist für und gegen Trump beteiligen, das tun bereits genügend Kommentatoren. Aber eines sollte man mal zum Vergleich heran ziehen. Kann sich jemand vorstellen, dass Putin oder der chinesische Ministerpräsident nach Deutschland kommen und der BILD Zeitung vorab ein Interview geben, in dem sie die Kanzlerin auffordern gewisse Dinge im Umgang mit der EU zu tun oder zulassen. Oder dass Putin findet, dass Andrea Nahles die bessere Kanzlerin wäre? Oder dass der chinesische Ministerpräsident die Kanzlerin belehrt, wie er den Flüchtlingsstrom geregelt hätte? Oder den Regierenden Bürgermeister von Berlin tadelt, weil der wohl nicht weiß, wie man mit der Randale am 1. Mai umgeht. Kann man sich nicht vorstellen, oder? Das kann nur Trump und genau das hat er in England mit Frau May und anderen gemacht. Das nennt man dann Einmischung in innere Angelegenheiten.

Die USA haben sich mit der Wahl eines Herrn Trump geoutet als Land, das die Werte der westlichen Welt vorsätzlich verletzt und einen Auftritt hinlegt, als sei das „Politik Geschäft“ identisch mit Schutzgelderpressung und Strukturen der sich die Mafia bedient. Der amerikanische Präsident deklassiert sich täglich selbst zum Egomanen,  ein selbstsüchtiger und desinformierter Psychopath, der nichts lieber tut, als die Welt zu destabilisieren und zu zündeln in Zeiten extremer Dürre.

Er deklassiert nicht nur sich selbst sondern die USA insgesamt und den ganzen sogenannte „Westen, der ja angeblich von „Werten“ der ausgeglichen Balance gesteuert werden wollte. Er ist ganz offensichtlich ungeeignet eine solche Machtposition zu besetzen, die die Amerikanische Verfassung ihm zugesteht.

Fazit: So unterschiedlich können Meinungen und Kommentare von Menschen in unserem Land sein. Die in Freiheit aufgewachsen sind und sich auch nicht von unseren selbstherrlichen Medien beeinflussen lassen. Genau wie diese sind auch unsere Politiker/rinnen in Deutschland. Zicken und Böcke mit dem Kredo: „Wir haben verstanden“! Sie werden erst aufwachen, wenn sie durch ihre Arroganz unsere Demokratie zerstört haben.

Berlin 7 News

Share Button