Berlin 7 News Nachrichten Politik

Meinungen Reportagen Satire

Groko Reportage – SPD und die Frau im Hosenanzug

Aktuelle Reportage zum Stand der Groko- Verhandlungen und Mutti, der Frau im Hosenanzug: Es ist zwar richtig, das man seitens der SPD kämpft, aber auf der falschen Seite. Das glasklare Nein zur Weiterführung der Groko war notwendig und richtig. Speziell „Pippi Langstrumpf und in die Fresse Andrea Nahles“ und der Oberwendehals & EU Prediger aus dem Reich der Johnny Walker Fantasie, hatten sich dafür besonders stark gemacht.

Aber jetzt und davon, sich neu Aufzustellen und auch programmatisch eine zukunftsorientierte Neuausrichtung zu wagen, sind die Genossen weiter entfernt denn je.

Der zur Zeit präsentierte Konsens mit der CDU/CSU kann auch mit: Alte Schweine an alten Trögen übersetzt werden.

Das alte System der Parteien hat sich programmatisch überlebt. Eine Frau Merkel, im Volksmund Mutti oder der Hosenanzug genannt – die macht was sie will, ein Schulz wie das Fähnlein im Wind und ein Seehofer in sonnenbeschienener Selbstgefälligkeit. Was soll da schon zukunftsträchtiges bei raus kommen.

Nichts. Die CDU fischt bei den ewig Gestrigen, die SPD hat schon lange keine Arbeiterschicht mehr, die CSU kommt über Stammtischallüren nicht hinaus und nur die AFD hält sich derzeit bedeckt, aber in Lauerstellung.

Die Mitte der Gesellschaft existiert schon lange nicht mehr so, wie man es daher redet. Die Agenda 2010 unter Schröder hat weite Teile der einkommensschwachen Schichten in prekäre Arbeitsverhältnisse gebracht. Die Abschaffung des Buß und Bettages als Feiertag zum Ausgleich der Arbeitgeberanteile zu Sozialleistungen wurden gestrichen.

Sonderbeiträge zur Krankenversicherung nur für Arbeitnehmer wurden mit der SPD ab genickt, Mütter-rente aus dem Topf der gesetzlichen Rentenversicherung durch die CDU ist ein beklauen der Steuer bzw. Beitragszahler.SPD Schulz mach die Partei kaput

Die grundlegende Reformierung der Renten und Gesundheitssysteme über eine Form der Bürgerversicherung taucht nicht mal mehr auf. Die Liste der Widerwärtigkeiten könnte nach belieben fortgesetzt werden. Wenn das alles ist, was die Grokodeppen zustande gebracht haben, war eine Groko mehr als genug. Merkel hat abgewirtschaftet, Schulz fehlen die Ideen.

Die Juxpartei FDP leidet immer noch an Profilneurosen ihrer Vorsitzenden… und die CSU hat ständig eine Mass Bier zu viel drin. Gauland seine AFD – ist  mehr oder weniger verstrahlt.

Kümmert euch vor allen Dingen erst mal um Deutschland und die Deutschen! Und zwar als CDU Minderheitsregierung. Macht endlich mal Dampf im deutschen Bundestag, streitet, Kämpft, aber macht endlich Politik fürs Volk. Sonst kommt wieder, irgenwie und irgendwann ein Schnauzer mit Reichsideen daher.

Bild – Foto: MurlocCra4ler – von Pixabay

Berlin – Informieren durch Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

code

Berlin - 7News © 2018 Nachrichten Magazin Frontier Theme