Klimaschutz – Grillen & Demonstrationen werden verboten

Klimaschutz Politik News: Das zentrale Ministerium Gas und Klima (ZMGK) will in den nächsten Wochen, ein Verbot jeglicher Menschenansammlungen und politischen Demonstrationen verbieten. Zu diesem drastischen Maßnahmen muss gegriffen werden, weil sich in den Ballungsräumen, wie Berlin, Stuttgart oder München, in der Atemluft gefährlich hohe H2O werte befinden.

Diese kleinsten Wasserstoffpartikel führen bei massiven Demonstrationen mit hoher bürgerlicher Beteiligung zu schwersten Anomalien bei Spatzen und Tauben. Auch dürfen in Zukunft nicht mehr als zwei Personen gleichzeitig unterwegs sein.

Das Ministerium prüft allerdings noch, ob ein Kind oder der beste Freund des Menschen, ein Hund an der Seite der Erwachsenen gleichzeitig unterwegs sein dürfen. Besonders hohe Werte des Gases wurden bei Demos von rechtsorientierten und linksorientierten und anderen politisch gesteuerten Veranstaltungen gemessen.

Halten sich die Bürger nicht an dieses Verbot, könnte es zu empfindlichen Geldstrafen kommen, bis hin zu Gefängnisstrafen. Ausdrücklich ausgenommen von diesem Verbot sind Schlagersänger in geschlossenen Räumen und Besucher aus dem Ausland.

Wichtige Ausnahme als Kurzmeldung!

Migranten haben auch weiterhin die volle Versammlungsfreiheit. Dies wird damit begründet das Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten sonst noch mehr traumatisiert werden.

Das bedeutet für den Bürger in Deutschland auch, das Grillabende und Feste mit mehr als zwei Personen strikt untersagt sind. Diese Maßnahme soll zunächst erst mal in den Sommermonaten von Mai bis September gelten.

Foto – Bilder von : darkmoon1968 – Pixabay

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

code