Merz bedeutet – braune Streifen in den Hosen der AFD?

Merz bedeutet braune Streifen in den Hosen der AFD?

Politische Reportage: Friedrich Merz, der ehemalige Abgeordnete im deutschen Bundestag, scheint mit seiner Kandidatur für den Parteivorsitz bei der CDU, der AFD einen Schreck eingejagt zu haben. Anders erklärt sich nicht, die Pressekonferenz von Gauland und Weidel.

Es sieht so aus als fürchten sie solch einen Kandidaten, es treibt ihnen wahrlich braune Streifen in die Hosen. Den Merz ist ein „ebenwürdiger Gegner“, deren fachliche Kompetenz unbestritten ist.

Und falls er dann auch noch Kanzlerkandidat werden sollte, dürfte das den Alternativen erhebliche Stimmenverluste einbringen. Und das nicht nur weil das Feindbild der Rechten, (Frau Merkel muß weg) verloren geht, sondern auch – weil er zu konservativen Werten in der CDU zurückkehren wird.

Gedächtnis – Protokoll Pressekonferenz von Gauland und Weidel.

Gauland rechnet nicht damit. dass Merz große Chancen beim Bundesparteitag der CDU hat. Er hat die Partei in schwieriger Zeit im Stich gelassen hatte Gauland gesagt. Der Bürger sieht das nicht so, weil Jahre ohne Führungsposten in der Politik, auch neue Erfahrungen mit sich bringen.

Er, (Merz) kommt …  zudem politisch unverbraucht beim Wähler an, bei den älteren Bürgern ist er der „Bierdeckel Akrobat“, der damit aufzeigte wie leicht und einfach eine Steuererklärung gemacht werden könnte.

Werbung hilft Berlin 7 News:


Starker und erfahrender Wirtschaftspolitiker der CDU.

Seine bisherige Tätigkeit bei Blackrock ist kein besonderes Empfehlungsschreiben, vor allem nicht aus Sicht des kleinen Mannes behauptet dann die AFD noch. Aber genau das Gegenteil ist der Fall. Wirtschaftliche Kompetenz ist in Deutschland und der EU wichtiger denn je.

Jetzt könnte man behaupten Herr Merz könnte von außen, also von der Wirtschaft gesteuert werden, nah und? Die Lobbyisten sämtlicher Wirtschaftsbranchen hängen doch sowieso an den Türklinken der Führungsebenen der Politik, in der Bundesrepublik in der EU und selbstverständlich auch in der Welt.

Das ist ein Vorteil, den Herr Merz kennt sich mit Lobbyisten aus, weiß wie sie Ticken und kann daraus sicherlich politisches Kapital ziehen. Das bringt es mit sich, wenn man in der freien Wirtschaft gearbeitet hat.

Spahn kommt bei den Bürgern nicht an – Arrogant und Hochnäsig?

Der Kandidat Jens Spahn hat sich doch schon selbst disqualifiziert mit seinen Äußerungen, was die Pflege und die soziale Ungerechtigkeit betrifft. Zumal kommt er „Hochnäsig und Arrogant rüber“, was sicherlich nicht nur mein Gefühl ist. Dazu ist er homosexuell und das passt nicht so richtig zu konservativen Werten. Und auch wenn Umfragen behaupten, dass die Mehrheit der Wähler nichts gegen diese sexuelle Neigung hat, wird in den Wohnzimmern anders darüber gesprochen. Mein Fazit zu Jens dem Spahn: Er wird seine Kandidatur zurückziehen. Das wäre eine gute politische Nachricht!

Und genau diese Punkte – sind Kapital für die AFD. Auch wenn Frau Weidel sich auch offen zur Homosexualität bekannt hat. Meiner Meinung und Erfahrung nach, (mit AFD Wählern) rumort es an der Basis, sowieso schon deshalb. Alles hinter vorgehaltener Hand, wer will schon in aller Öffentlichkeit diskriminierend rüberkommen? Wäre auch kein Problem für diese Partei , kommt Spahn geht die Alice, denke ich. Wobei ich persönlich, einige ihrer politischen Äußerungen, durchaus Schätze.

AKK ist für mich gleichbedeutend mit “ Wir schaffen das“ und würde mehr oder weniger politischen Stillstand bedeuten.

Foto von dianakuehn30010 – Pixabay

3 thoughts on “Merz bedeutet – braune Streifen in den Hosen der AFD?

  1. Schau ich mir diesen Artikel an könnte diese Behauptung durchaus richtig sein. Auch die Pressekonferenz der AFD scheint das anzudeuten. Sicher bin ich mir allerdings nicht. Sich ist nur eins für mich, wird Spahn Parteivorsitzender – gebe ich mein Parteibuch ab.

  2. Alles ist besser als der sogenannte Gesundheitsminister. Der Mann ist von anständiger Gesundheitspolitik weiter weg, als der Mann im Mond. Eigentlich erinnert er mich an eine Maus die sich als Tiger aufspielt.
    Der Mann Kanzler, na dann behalte ich Lieber Frau Merkel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere