Polizei von kriminell geistig naiven unterwandert?

Wir die Polizei kriminell und von geistig naiven Unterwandert?

Nach den Anschlägen in Deutschland und der Debatte das tausende neue Polizeibeamte eingestellt und Ausgebildet werden müssen, scheint es jetzt zu einem Eklat zu kommen. Einige Medien berichten, das an den Polizeischulen immer mehr Menschen mit einer „kriminellen Vergangenheit oder mit Integration Hintergrund“ aufgenommen werden.

Auch ist das Gerücht im Umlauf das viele Clans versuchen ihre Leute auf diesem Weg in die Polizei einzuschleusen. Persönlich bezweifle ich das, denn ich bin davon überzeugt oder vermute – das dies schon längst der Fall ist.

Seit Jahren nimmt die Öffentlichkeit war, das immer mehr Menschen mit Wurzeln im Ausland bei der deutschen Polizei ihren Dienst tun. Für die sogenannten Gut-menschen in unserem Lande ist das ein Zeichen der Integration, für mich und mehr als die Hälfte der Bundesbürger ein Sicherheitsrisiko.

Wir die Polizei kriminell und von geistig naiven Unterwandert?Dazu soll es laut anonymen Autoren zu Folge dermaßen an Intelligenz und deutschen Sprachvermögen fehlen, das wenn man alles zusammenfast, dadurch erhebliche Sicherheitslücken entstehen die zu Pannen bis hin zu menschlichen Katastrophen führen könnten.

Es muss vermieden werden das drittklassig gebildete Menschen – ob mit Migrationshintergrund oder ohne – jemals bei der Polizei in irgendeiner Form eine berufliche Laufbahn einschlagen dürfen. War ein Anwärter an irgendwelchen kriminellen Machenschaften – in seiner Vergangenheit beteiligt, oder ist er in irgendwelchen Clans oder Gangs ein Mitglied gewesen – hat er bei der Polizei nichts zu suchen.

Zur Polizei darf nur wer eine reine Weste hat und sich dem Grundgesetz verpflichtet fühlt. Glaubensbrüder aller Konfessionen haben hier nichts zu suchen. Ein Polizist hat dem Rechtsstaat und dem Grundgesetz zu dienen und nicht irgendeinem Gott oder Gebetbuch.

Und hier ist jede Ausnahme ein Trojanisches Pferd.

Bild/Foto von – geralt  – by Pixabay

Schreibe einen Kommentar