Berlin 7 News Nachrichten Politik

Meinungen Reportagen Satire

Umfrage: unbeliebte deutsche Politiker

Liest man die Nachrichten, so kommt – oder kann der Leser von online News, den Eindruck gewinnen, das bei den politischen Umfragen in Deutschland etwas nicht stimmen kann. Das ist rein gefühlsmäßig, den schaut man sich bei Kollegen, Freunden oder in der Familie um so stellt der einzelne Bürger fest – was ist das:

Schäuble beliebt, Seehofer unbeliebt, darum mal hier eine nicht repräsentative Umfrage: Gefragt wurden von Berlin 7 News: 100 Menschen einfach wahllos auf der Straße: Und das Ergebnis haut einen um. Jedenfalls ist es unerwartete Nachrichten für Berlin 7 News.

Der derzeit unbeliebteste Politiker in Deutschland ist Jens Spahn. Die meisten bezeichnen ihn als Arrogant und Hochnäsig, seine konservative Ausrichtung und seine Lebensverhältnisse passen nicht zusammen. Das bezieht sich speziell auf seine Homosexualität. Kein Durchschnittsbürger kann sich vorstellen das dieser Mann – Kanzler kann und nicht einer der Befragten kann sich Vorstellen das in Deutschland ein schwuler Kanzler das Sagen hat.

Werbung:


Seine politischen Äußerungen sind für die meisten, der von uns Befragten einfach nur Stammtischpolitik. Auch glauben die meisten in dieser Umfrage, dass er mit seinem Ministerposten überfordert ist. „Dit würde reichen wa, wenn er dit Wasser uff en Rednerpult im Bundestag hinstellt“, sagte einer der Berliner.

Nahles und Weidel unbrauchbar als Kanzlerin

Andrea Nahles liegt ganz knapp hinter ihm: Sie kommt ungepflegt rüber und wird als brüllende Schreckschraube bezeichnet, die auch noch stur an der Groko festhält. Ihre Aussagen sind unglaubwürdig und grenzen schon an bewusstes belügen der Wähler, meint eine Mehrheit der 100 Befragten. Ihre Rhetorik gleicht dem einer unerzogenen Göre (sagten einige Berliner). Sie stellt den Untergang der SPD da, sagten andere. Keiner konnte sich vorstellen, das dieses Land von solch einer Kanzlerin regiert wird. Ihre politischen Aussagen wechseln und sind fehlgeleitet.

Auf gleicher Höhe mit Frau Nahles steht die rechtspolitische Alice Weidel, wobei die meisten ihren Namen nicht wussten und nur meinen, na die Lesbe neben dem alten Mann in der AFD. Und sie benimmt sich im deutschen Bundestag wie eine trampelnde Abrissbirne. Ihre Aussagen kommen völlig behämmert bei den Befragten an, aber sind Unterhaltsam, weil sich Abgeordnete im Bundestag davon provozieren lassen. Eine Lesbe als Kanzlerin ist für alle undenkbar.

Allerdings finden die meisten der Befragten, das Weidel und Gauland die etablierten Parteien vor sich hertreiben. Aber keine der anderen Parteien vernünftig reagiert. Vielmehr wird mit der Dauerhetze in Medien und der Politik, die AFD gestärkt hervorgehen. Andere Urberliner meinten nur: „Die Olle brocht keen Mensch, wa“.

Und der Witz dieser Umfrage: Horst Seehofer wird als einer der Politiker beschrieben, dem man vertrauen kann. Hierzu würden wir gerne eine gesonderte Umfrage in den nächsten Wochen durchführen. Gut unsere Umfrage gleicht der Stammtischpolitik und könnte auch Satire sein, wenn die politische Lage der Nation nicht so ernst wäre.

Titel Foto: athree23 by pixabay

Berlin – Informieren durch Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

code

Berlin - 7News © 2018 Nachrichten Magazin Frontier Theme